Wie auch an den voran gegangenen Bundesparteitagen, werden Piraten aus ganz Thüringen an dem ersten Bundesparteitag 2012 der Piratenpartei teilnehmen.

Noch vor den Landtagswahlen in Schleswig-Holstein und NRW, wird am Samstag, den 28. April und Sonntag, den 29. April in Neumünster hauptsächlich der neue Bundesvorstand der Piratenpartei gewählt. Daneben – falls es die Zeit zulässt – werden noch Satzungsänderungs- und Programmanträge behandelt.

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge schauen die Thüringer Piraten auf die Kandidatur ihres Vorsitzenden Bernd Schreiner für den Bundesvorstand. »Ich bin mir sicher, dass er dort zwar einen sehr wichtigen Beitrag leisten kann, gleichzeitig würde er dem Thüringer Landesverband aber auch sehr fehlen.« sagt Peter Städter, stellvertretender Vorsitzender der PIRATEN Thüringen dazu. Wilm Schumacher aus Jena, der amtierende Generalsekretär auf Bundesebene, wird jedoch nicht noch mal antreten.

Die Thüringer Piraten stellen nicht nur Kandidaten, sondern sind auch bei der Akkreditierung der anwesenden Mitglieder und der Betreuung von Pressevertretern aktiv.

Einen wichtigen Redebeitrag wird der Thüringer Pirat Steffen Ortmann stellvertretend für eine internationale Gruppe von Piraten leisten. Dabei wird er über die Gründung der Europäischen Piratenpartei sprechen und den Parteitag auffordern, den Antrag [2] auf Ratifizierung der Prager Erklärung zu unterstützen. »Damit wird ein deutliches Signal gesendet, dass mit den Piraten in Zukunft auch auf europäischer Ebene zu rechnen sein wird.«, so Ortmann.

[1] http://www.piratenpartei-sh.de/presse/pressemitteilungen/496-10-bundesparteitag-in-neum%C3%BCnster.html
[2] http://ppeu.net/?p=339

http://wiki.piratenpartei.de/Bundesparteitag_2012.1/Antragsportal/Sonstiger_Antrag_-_028