Der heutige Wahlsonntag, im hohen Norden der Bundesrepublik, bescherte den Piraten den dritten Wahlerfolg auf Landesebene und das beste deutschlandweit. Mit dem vorläufigen Ergebnis von 8,5% für die Piratenpartei ist ein hervorragendes Resultat erzielt worden. Damit eroberten die Piraten Schleswig-Holstein [1], mit ihrem Spitzenkandidaten Torge Schmidt aus Kiel, 6 Plätze im Landtag.

Erste Analysen zeigen, dass die Piraten nicht nur bei den Jungwählern punkten, sondern der Erfolg durch Stimmen der gesamten Bevölkerung, über fast alle Altersklassen und Beschäftigungsarten hinweg, erreicht wurde [2]. Zudem lockten sie – trotz insgesamt gesunkener Wahlbeteiligung – auch einige Nichtwähler an die Urne. [3]

»Wir Piraten Thüringen beglückwünschen die Nordpiraten und freuen uns über den großartigen Erfolg. Der dritte Wahlerfolg auf Landesebene zeigt, dass wir Piraten auf dem richtigen Weg sind und die Wähler einen anderen Politikstil für die deutschen Parlamente wünschen. Mitbestimmung und Transparenz sind wichtige Komponenten für die wir uns stark machen.« kommentiert Bernd Schreiner, Vorsitzender der Piraten Thüringen, den Wahlerfolg.

Nächstes Wochenende stehen Neuwahlen in Nordrhein-Westphalen an. Auch dort können die Piraten NRW [4] auf einen Einzug in den Landtag hoffen.

Die PIRATEN Thüringen drücken die Daumen!

[1] www.piratenpartei-sh.de
[2] http://wahlarchiv.tagesschau.de/flash/?wahl=2012-05-06-LT-DE-SH
[3] http://blog.zeit.de/zweitstimme/2012/05/06/kieler-signale-der-bislang-groste-erfolg-der-piraten/
[4] http://www.piratenpartei-nrw.de/