Auflösung des Aprilscherzes “PIRATEN Thüringen kaufen Aktenlager in Immelborn”

Der Landesverband der PIRATEN Thüringen stellt klar, dass die Pressemitteilung zum 1. April, man habe das Aktenlager in Immelborn gekauft [1], ein Aprilscherz war.

Michael Kurt Bahr, Schatzmeister der Piraten Thüringen, merkt dazu an: »Seit einem Dreivierteljahr schiebt man sich in Thüringen gegenseitig die Verantwortung zu, wie mit den sensiblen Patientendaten umzugehen ist, [...] weiterlesen

10 Jahre Facebook: Fluch oder Segen?

Heute wird Facebook 10 Jahre alt. Kaum jemand erinnert sich heute noch an Friendster oder Myspace. Beide wurden von Facebook binnen weniger Jahre verdrängt. Im deutschsprachigen Raum traf es ebenso diverse StudiVZ-Ableger. Eine Facebooknachricht ist mittlerweile die Alltagskommunikation von vielen Menschen. E-Mail, ICQ oder den MSN-Messenger nutzt kaum noch jemand.

Das ist großartig, nie [...] weiterlesen

Die Zukunft beginnt. Jetzt.

Am ersten Tag der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas hat Google die Gründung der Open Auto Alliance (OAA) bekannt gegeben und damit die Zukunft der mobilen Gesellschaft eingeleitet. Während deutsche Politiker sich auf die Bewahrung überkommener Technologien wie dem ressourcenverschwendenden Verbrennungsmotor konzentrieren und Kanzlerin Merkel dabei zum Cheflobbyisten in Brüssel wird, zeigen [...] weiterlesen

Netzwerk1-960x240

Datenschutz – Das Thema des kommenden Jahrzehnts

Heute wird das Amt des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit neu besetzt. Andrea Voßhoff von der CDU soll die Nachfolge von Peter Schaar antreten. Ihr Bundestagsmandat wurde bei der vergangenen Bundestagswahlen 2013 nicht erneuert. In ihrer Zeit als Bundestagsabgeordnete stimmte sie für eine Online-Durchsuchung, für Internetsperren und auch für die Vorratsdatenspeicherung – [...] weiterlesen

Merkelphone lässt aufhorchen

Nachdem Kanzleramtschef Ronald Pofalla im Sommer die NSA-Affäre für beendet erklärt hat, ist vor einigen Tagen ans Licht gekommen, dass auch das Telefon der Kanzlerin abgehört wurde.

Irmgard Schwenteck, Schatzmeisterin der PIRATEN Thüringen, meint dazu:
»Die politischen Parteien überbieten sich im Moment mit Forderungen und klugen Vorschlägen. Leider haben all die Parteien, die [...] weiterlesen

PIRATEN kritisieren Berichterstattung über Gesundheitskarte

Am Montag, dem 28. Oktober, berichtete die Thüringer Allgemeine über die elektronische Gesundheitskarte (eGK) [1]. Im Vordergrund stehen dabei die hohen Kosten und die schleppende Umsetzung der geplanten Funktionen. Zum Thema Sicherheitsbedenken wird lediglich auf die Aussage der Bundesregierung verwiesen, die ein “sehr hohes Schutzniveau” bescheinigt.

Die PIRATEN Thüringen betrachten die geplante Speicherung sensibler [...] weiterlesen

Datenschutzverstoß am Polizeibildungszentrum Meiningen

Laut einem Bericht des MDR [1] kam es im Polizeibildungszentrum Meiningen zu schweren Datenschutzverstößen. Mitarbeiter hatten monatelang Zugriff auf persönliche Datensätze von Lehrenden und Studierenden. So war es den Mitarbeitern unter anderem möglich, schwebende Disziplinarverfahren oder sensible Daten außerhalb ihres Zuständigkeitsbereiches abzufragen.

»An diesem Beispiel wird deutlich, wozu das Sammeln von Daten missbraucht werden [...] weiterlesen

Bundestagskandidat der PIRATEN klagt gegen Gesundheitskarte

Manfred Schubert, Direktkandidat der PIRATEN Thüringen für den Wahlkreis Erfurt-Weimar-Weimarer Land II, hat Klage gegen die Elektronische Gesundheitskarte (eGK) eingereicht.

Manfred Schubert erklärt dazu:
»Im Gegensatz zur bisherigen Versichertenkarte wird auf die eGK ein Foto gedruckt. Darüber hinaus soll die eGK in Arztpraxen als Schlüssel zur geplanten elektronischen Patientenakte dienen, in der Vorerkrankungen [...] weiterlesen

Datenschutz-Skandal bei Vodafone

Zwei Millionen Datensätze mit sensiblen Daten wie Name, Geburtstag und Bankverbindung sind in falsche Hände geraten [1]. Jeder mag sich ausmalen, was damit für ein Schaden angerichtet werden kann.

Dass der Zugriff von einem Insider erfolgte, ist keine beruhigende Nachricht, im Gegenteil. Es zeigt, wie groß die Versuchung ist, sich an derartigen Datensammlungen zu [...] weiterlesen

Erneut Fund von ungesicherten Patientenakten

Gestern, am 2.9.2013, wurde ein weiteres ungesichertes Lager mit Patientenakten in Wernshausen gefunden [1]. Ein solches ungesichertes Aktenlager stellt eine große Gefahr dar, da hier sensibelste Daten in die Hände von Kriminellen fallen könnten. Dabei ist es möglich, Menschen mit dem Wissen über ihre Krankheiten zu erpressen oder anderweitig zu betrügen.

Direktkandidat Andreas Jacob [...] weiterlesen