Wahlrecht ab 16 stärkt die Demokratie

Die PIRATEN Thüringen sind enttäuscht über die erneute Ablehnung eines Wahlrechts ab 16 Jahren auf kommunaler und Landesebene durch den Thüringer Landtag.

»Statt wie in Baden-Württemberg das Mindestwahlalter auf 16 Jahre abzusenken und damit die Mitbestimmungsmöglichkeit im kommunalen Bereich für die Jugend zu stärken, zeigt das Land Thüringen wieder keine Initiative, der Politikverdrossenheit zu [...] weiterlesen

PIRATEN unterstützen Hochwasserhelfer

Die PIRATEN in Bayern, Thüringen und Sachsen wollen mit ihren Mitteln die Menschen in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten unterstützen. Dabei wissen wir, was die Menschen jetzt vor allem nicht brauchen: Schuldzuweisungen von Parteien untereinander, Politiker, die sich auf Deichen fotografieren lassen und Helfer oder Schaulustige, die die Arbeiten vor Ort behindern. Deswegen bieten [...] weiterlesen

PIRATEN Thüringen fordern Überprüfung der Schließung der Regelschule Veilsdorf

Mit knapper Mehrheit beschloss der Kreistag in Hildburghausen am 31. Januar, dass die Regelschule Veilsdorf zum Ende des Schuljahres 2014/15 geschlossen wird.

Die Regelschule in Veilsdorf bietet mit ihrem jahrgangsübergreifenden Konzept ein erfolgreiches Schulmodell für die Zukunft. Deshalb fordern die PIRATEN Thüringen eine erneute Überprüfung, ob eine Schließung wirklich notwendig ist.

»Die Entscheidung [...] weiterlesen

Verfassungsschutz: Auflösen statt Umbetten 

Die PIRATEN Thüringen kritisieren das Vorhaben von Innenminister Jörg Geibert, den Verfassungsschutz ins Innenministerium zu integrieren. [1] Damit wäre das Landesamt für Verfassungsschutz formal nicht mehr eigenständig, die kompletten Strukturen und der Personalbestand würden aber erhalten bleiben. Faktisch bedeutet die angekündigte Maßnahmen nur einen Umzug des Verfassungsschutzes, statt das Problem bei der Wurzel zu [...] weiterlesen

Dritter Direktkandidat der PIRATEN Thüringen ist Andreas Jacob

Nach den Direktkandidatenwahlen für die Wahlkreise Suhl – Schmalkalden-Meiningen – Hildburghausen und Gotha – Ilm-Kreis folgte am Samstag, dem 22. September 2012, die dritte Aufstellungsversammlung der PIRATEN Thüringen im Wahlkreis 190 Eisenach – Wartburgkreis – Unstrut-Hainich-Kreis II. Dazu versammelten sich 14 wahlberechtigte Mitglieder aus der Umgebung und zahlreiche Piraten aus ganz Thüringen in Oberzella.

Podiumsdiskussion zum Thema “Drogen”

Am Donnerstag, den 30.08.2012, 19.00 Uhr veranstalten die PIRATEN Thüringen im Café Nerly in Erfurt eine Podiumsdiskussion zum Thema “Drogen”. Die Piratenpartei setzt sich programmatisch für ein Umdenken in der Drogenpolitik ein.

Wahl des Direktwahlkandidaten im Wahlkreis 192 (Gotha – Ilm-Kreis)

Der Vorstand des Landesverbandes Thüringen der Piratenpartei Deutschland lädt hiermit zur Aufstellungsversammlung des Kreiswahlvorschlages (“Direktkandidat”) für den Wahlkreis 192 (Gotha – Ilm-Kreis ) zur Wahl des 18. Deutschen Bundestages ein.
 
Die Versammlung findet am 15.09.2012 um 15.00 Uhr statt.
 
Die Akkreditierung beginnt 14 Uhr.
 
Veranstaltungsort ist:
 
Hotelpark Stadtbrauerei
ArnstadtBrauhausstraße 1-3
[...] weiterlesen

PIRATEN Thüringen wählen ersten Direktkandidaten

Der Vorstand des Landesverbandes Thüringen der Piratenpartei Deutschland lädt zur Aufstellungsversammlung des Kreiswahlvorschlages (“Direktkandidat”) für den Wahlkreis 197 (Suhl – Schmalkalden-Meiningen – Hildburghausen) zur Wahl des 18. Deutschen Bundestages ein.

Scheinbeteiligung statt echter Bürgerbeteiligung – verkümmern statt kuemmern.de

Im Interview mit der OTZ vom 11. August wurde Mike Mohring (CDU) gefragt, ob er bei der Piratenpartei abgekupfert habe.[1] Das ist Anlass für die PIRATEN Thüringen auf die Aussage von Mike Mohring einzugehen.
 
Seit dem Wahlerfolg der Berliner Piraten, sind Themen wie “Bürgerbeteiligung” und “Transparenz” in aller Munde. Zwar werden diese Punkte [...] weiterlesen

Gericht setzt falsches Signal – Wirtschaftsinteressen vor Umweltschutz

Das Verwaltungsgericht in Kassel stoppte vor kurzem einen Eilantrag der Gemeinde Gerstungen (Wartburgkreis), der Bürgerinitiative “Für ein lebenswertes Werratal” und des Thüringer Verbandes für Angeln und Naturschutz, der sich gegen die Einleitung von Salzwasser in den Boden aussprach. Die Kammer begründete die Abweisung des Eilantrags mit einer Interessenabwägung [1] Die PIRATEN Thüringen sehen darin [...] weiterlesen